Die Einführungsrunde - so wird gestartet....

Kein Angst - es ist nicht so schwer wie es scheint....


In der Liga starten wir unsere Rennen wie beim Vorbild nach einer Einführungsrunde. Dabei fahren die Teilnehmer in der Reihenfolge der Qualifikation hinter dem Polesetter eine Runde um die gesamte Nordschleife. Das Rennen startet dann für jede der drei Klassen getrennt "fliegend" beim Überfahren von Start / Ziel.

Der Ablauf :

Nach der Qualifikation werden die Fahrzeuge von Raceroom in die Startaufstellung (Bild) gesetzt und am Ende der Wartezeit beginnt das Rennen wenn die Startampel grün zeigt (Bild).  So weit - so gut.

 

Beim "stehenden" Rennstart fahren wir aber nicht im Renntempo los sondern beschleunigen vorsichtig und sortieren uns hintereinander gemäß der eigenen Startposition ein (Bild). Der Führende gibt bei der Umrundung der Grand - Prix - strecke das Tempo vor. Die Richtgeschwindigkeit beträgt 80 km/h. Alle Fahrer - alle Klassen fahren ohne zu überholen hinter ihrem jeweiligen Vordermann her (Bild).

 

Starkes Beschleunigen , scharfes Bremsen , zick-zack fahren und Überholen ist Verboten !

 

Leider kann Raceroom nicht zwischen den Klassen GT3 und GT3 classic unterscheiden. Wir trennen diese beiden Gruppen nun manuell direkt hinter der Bilsteinkurve (Bild).

Nach der Bilsteinkurve fahren alle GT3 ganz links - alle GT3 classic fahren ganz rechts.Jeder schließt auf seinen Vordermann auf.

Die Klassen sind getrennt - jeder hat seine Position aus der Qualy automatisch eingenommen.Glückwunsch!

Nun fährt die GT3 zügig eine Runde über die Nordschleife - der Führende der GT3 classic schließt sich an den letzten GT3 an und kann auf der Nordschleife ca. 90 Sekunden Abstand zur GT3 aufbauen.

Die dritte Klasse - die WTCR - ist angehalten direkt ab dem Start (grüne Ampel) einen großen Abstand aufzubauen um für das GT3-Ballett genug Platz/Zeit zu schaffen.Die WTCR fährt als dritte Gruppe über die Nordschleife und kann in dieser Einführungsrunde ebenfalls 90 Sekunden Abstand zur Klasse GT3 classic aufbauen.

Bitte Abstand halten - Schäden am Fahrzeug sind unbedingt zu vermeiden !

 

Auf der Döttinger Höhe gruppieren wir uns nach der  Audibrücke (Bild)  in Zweierreihen.

In gemäßigtem Tempo werden die Positionen der Qualifikation eingenommen.

Reihe eins rechts  =    P1 Qualy

Reihe eins Links    =   P2 Qualy

Reihe zwei rechts  =   P3 Qualy

Reihe zwei links    =   P4 Qualy

usw.

Das heißt rechts* fahren  1 , 3 , 5 , 7 , 9 , 11   aus der Qualy und links* fahren 2 , 4 , 6 , 8 , 10

 

Das Starterfeld ( jede Rennklasse für sich ) fährt mit 60 Km/h in enger Formation durch den Bereich Tiergarten in die Hohenrain Schikane. Die einzelnen Startreihen fahren leicht versetzt ( max. eine halbe Wagenlänge ). Die Lücke zum vorrausfahrenden Fahrzeug ist ebenfalls nicht größer als eine halbe Wagenlänge. Es gilt das Starterfeld so kompakt als möglich in dieser Formation auf Start/Ziel zu führen um allen die gleichen Chancen beim Rennstart zu gewähren.

Auf der Grand-Prix-Strecke , zwischen der "Reklamebrücke" (Bild) und der Start/Ziellinie , hat der jeweils Führende seiner Startgruppe freie Wahl wann er beschleunigt und somit das Rennen für alle frei gibt.

 

Wichtig : Der Führende darf sein Tempo nicht variieren. Beschleunigt er gilt das Rennen als gestartet  und alle Teilnehmer dürfen (erst dann ) aus der Formation ausscheren und ggf. Überholen.

 

Empfehlung: Der Pitlimiter sollte nicht genutzt werden....

 


...dein Auto ist kaputt - was tun ?

Es gab eine "Berührung" und dein Fahrzeug hat einen Schaden ? Lass dich am äußersten Fahrbahnrand zurückfallen und sortiere dich hinter deiner Startgruppe ein und fahr dem Feld ganz rechts hinterher.

Ist der Schaden an deinem Auto so stark dass du das Tempo deiner Gruppe nicht mehr fahren kannst lass dich weiter zurück fallen.

 

Die folgenden Klassen dürfen dich überholen!

 

Auf Start/Ziel kannst du in die Box fahren und den Schaden beheben lassen. Achte bei der Ausfahrt auf schnellere Fahrzeuge von hinten und behindere sie nicht.

Du hast jetzt Zeit !

 

Bei einem Fahrzeugschaden am Anfang der Einführungsrunde (Grand-Prix-strecke) kann das defekte Auto direkt in die Box fahren und repariert werden. Nach der Reparatur kann der Teilnehmer dem Feld hinterher fahren und hinter den WTCR sein Rennen beginnen.Die WTCR dürfen dann erst ab Bilsteinkurve vom "Verunfallten" überholt werden.

 

 

(Tipp : DNF bringt keine Punkte in der Meisterschaft)